Faires Berlin
Category Image
Montag, 28. November 2016, 17:00
Aufrufe : 725

Mehr Gesundheit im Betrieb wagen

Gesundheitskonzepte und Unterstützungsmöglichkeiten für Handwerksbetriebe
In Kooperation mit der IKKBB, der Handwerkskammer Berlin und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Grundsätzlich geht es dem deutschen Arbeitsmarkt erfreulich gut. Aber: Beschäftigungsformen verändern sich. Immer erreichbar, mobil, digital fit. Das sind Herausforderungen für Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Arbeitnehmer/innen. Schneller! Höher! Weiter!

Was im Sport gilt, trifft auch auf Betriebe zu: Die Bilanz und harter Wettbewerb um „Platz 1“ zählen. Die Kehrseite: Viele Arbeitnehmer/innen gehen Gesundheitsrisiken ein. Gerade psychische Erkrankungen sind bei den Krankenkassen auf dem Vormarsch.

Wie können wir also gesund arbeiten und leben? Helfen kann ein wirksames und nachhaltiges Gesundheitsmanagement in KMU und besonders im Handwerk.

Gesunde Mitarbeitende sind motiviert, leistungsfähig und produktiv und der Betrieb hat Wettbewerbsvorteile.

Die IKK BB bietet ein erprobtes Konzept für betriebliche Gesundheitsförderung: Für mehr Gesundheitsbewusstsein und -vorsorge am Arbeitsplatz und gesunde Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden. Wie das geht? Das ist in jedem Betrieb individuell und wird dort genau abgestimmt. Fachleute der IKK BB und der Betriebsinhaber entdecken gemeinsam Stellschrauben, an denen man, oft ohne viel Aufwand, sehr erfolgreich drehen kann.

Gemeinsam mit der Handwerkskammer Berlin (HWK) und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und dem Kompetenzzentrum für Berliner Handwerkerinnen beim bfw lädt die Innungskrankenkasse Brandenburg und Berlin (IKK BB) insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen zu einer Informationsveranstaltung rund um das Thema Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) ein.

In Kooperation mit der IKKBB, der Handwerkskammer Berlin und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Programm:

  • Begrüßung: Gudrun Laufer BIT Handwerkskammer Berlin
    Enrico Kreutz, Vorstand IKK BB
  • „Gesunde Mitarbeiter/innen-starke Unternehmen“ Detlef Kuhn, Geschäftsführer des Zentrums für angewandte Gesundheitswissenschaften (ZAGG), informiert Sie zu Einstieg, Stolpersteinen und Lösungsmöglichkeiten der betrieblichen Gesundheitsförderung.
  • „Sich(er) entscheiden!“ Dr. Markus Merk, dreifacher Weltschiedsrichter, zeigt anhand seiner Erfahrungen, dass wir alle Schiedsrichter sind, egal in welchen Lebensbereichen
  • „Get together“ mit herbstlichem Buffet und der Möglichkeit einer Stadionführung

Veranstaltungsort
Union Berlin, Alte Försterei,
An der Wuhlheide 263, 12555 Berlin

S-Bahnhof Köpenick oder Straßenbahnen 63 und 67 von S-Bahnhof Schöneweide

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
Die Teilnehmer/innenzahl ist begrenzt.
Anmeldung bitte bis zum 11. November 2016 per E-Mail an:
Sabine Schnurbusch, Kompetenzzentrum für Berliner Handwerkerinnen beim bfw Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Faires Berlin